Beste Bibel App Deutsch

Während der Arbeit als Maler, Galerist, Musiker sowie Komponist hatte Wiedmann immer noch zum schreiben seiner Bücher, Gedichte und auch diverse Liedtexte. Im Ganzen schrieb dieser 7 Bücher, fünfhundert Gedichte ebenso wie mehrere Liedtexte oder Hörbuch. Die überwiegenden Zahl der Werke veröffentlichte Willy jedoch unter einem seiner zahlreichen Künsternamen, sowie bspw. „Alkibiades Zickle“, wonach ebenso das Restaurant „Zickle“ geheißen worden ist. Die anderen Künstlernamen lauteten: Theodor Abtsfeld, George Yugone, Eugen von Engelsbogen sowie Allan Doe., Wie man vorweg an seiner Karriere sehen kann, legte Willy sich nicht nur auf eine Richtung Kunst fest. Musik ebenso wie die Malerei fanden beide einen sicheren Platz im Leben von Wiedmann. Er brachte die Musik teils auch mit in seine Kunstwerke ein. Willy schuf im Ganzen 150 große Werke. Darüber hinaus arbeitete dieser als freier Künstler und Musikschaffender am Württembergischen Staatstheater Stuttgart. Über zehn Jahre spielte Willy als Jazzer, um sein Studium finanzieren zu können. In dieser Zeit arbeitete Wiedmann mit weltweit bekannten Künstlern sowie Musikern gemeinschaftlich. Unter anderem mit: Ella Fritzgerald, Lois Armstrong ebenso wie Lionel Hampton. Aber wurde ihm nach einiger Zeit klar: Die Musik ausschließlich genügt dem Mann nicht!, Maria ist die im NT genannte Mutter des Jesus von Nazaret. Maria lebte mit ihrem Mann Josef ebenso wie weiteren Angehörigen in der Kleinstadt Nazaret in Galiläa. Maria wird im Christentum als Mutter Jesu beschrieben ebenso wie ist ebenfalls im Heiligen Buch des Islam als Jesus jungfreuliche Mutter erwähnt. Maria kommt bloß an ein paar Punkten und mehrheitlich an dem Rande vor, in den meisten neutestamentlichen Schriftwerken wird diese nicht erwähnt. Die zeitliche Angabe der existierenden neutestamentlichen Daten ist unklar. Maria ist bei der Verkündigung, dasss sie schwanger wird, ein Mädchen gewesen. Als diese folglich schwanger geworden war, sprach sie keinesfalls darüber. Selbst als Josef, ihr Verlobter, die Gestation mitbekam, schwieg sie., Josef aus Nazaret ist im NT Verlobter und dann der Ehemann Marias, der Mutter Jesu. Dieser wird als Bauhandwerker präsentiert und aus diesem Grund in der evangelischen Gepflogenheit als Zimmermann betitelt. Das NT offenbart, dass Josef von dem Volk als der Vater von Jesu geachtet wird. Matthäus ebenso wie Lukas andererseits sagen, dass Josef bloß der gesetzliche und auf diese Weise keineswegs biologische Vater Jesu ist, da dieser keineswegs anhand menschlicher Zeugung, sondern über die Wirkung von dem Heiligen Geistes entstanden sei. Dem folgt die kirchliche Lehre von der Jungfrauengeburt. Ein Engel befahl Josef im Traum die Flucht nach Ägypten, wo er sich bis zum Lebensende des Herodes aufhielt., Wiedmanns Stil ist einerseits figürlich genug, damit die Bibeltexte zur Darstellung gebracht werden wie auch deren Bedeutung zu erklärenverdeutlicht wird. Wiederum der Stil von Willy Wiedmann auch bei seinen Figuren abstrakt sowie fremd, weil die Figuren kantig in der Darstellung sind. Trotzdem ist es dem Künstler geglückt, mittels weniger, jedoch klaren Linien seine Figuren eindrückliche wie auch australlungsvolle Züge im Gesicht ebenso wie Körperhaltungen zu verleihen. In dieser eckigen sowie ungelenkigen Darstellung seiner Figuren findet sich der von Willy Wiedmann entwickelte Stil von Polykonmalerei wieder. Dieser Stil erinnert stellenweise an das verpixelte Design des Computerspiels aus der alten analogen Zeit wie auch an die Art, wie ein zeitgemäßes Kirchenfenster gestaltet ist., In der gemalten Version seitens Wiedmann geht es wie in der geläufigen Bibel ebenfalls um das alte sowie das neue. Die Lektüren vom alten Testamentwerden in 4 Gruppen zusammengefasst. Zum einen die Gesetzbücher: Sie enthalten die fünf Lektüren Mose. In denen wird die Vergangenheit Israels von den ersten Anfängen bis zur Befreiung aus der Sklaverei in Ägypten geschildert. Zu dem anderen geht es um die Geschichtsbücher: Diese erzählen die Vergangenheit Israels von dem Einzug in das verheißene Land bis zu der Verbannung sowie der Rückkehr aus dem Babylonischen Exil. Des weiteren handelt es von Lehrbüchern wie auch Psalmen: Sie inkludieren weise Lehren, welche in deutlichen Sprichwörtern oder auch in dichterische Ausdrucksform gefasst, weitergegeben worden ist. Ebenso existieren folglich nach wie vor die Prophetenbücher: Die Propheten Israels legten die Ereignisse der Vergangenheit aus, prangten das Unrecht in der Gegenwart an und machten Gottes Handhaben hinsichtlich der Zukunft bekannt., Nach seinem Studium auf der Akademie der bildenen Künste in Stuttgart entwickelte Wiedmann seinen eigenen Malstil, welcher „Polykonmalerei“ genannt wird. Diesen stellte dieser zum ersten mal 1965 in Stuttgart aus sowie zu einem späteren Zeitpunkt global. Allerdings blieb es nicht hierbei, dass er ausschließlich auf Leinwänden sowie Blättern malte. In erster Linie war Wiedmann besonders von der Kirchenmalerei begeistert. Willy gestaltete sowie bemalte im Ganzen 4 Kirchen stilvoll. Die Martinskirche in Wildberg befand sich auch darunter, ebenso wie die Pauluskirche. 1982 fertigte Wiedmann vorerst das „Martinsfenster“ hinsichtlich der Martinskirche, in Kooperation mit Volker Saile sowie Laleh Bastian an und 2 Jahre später begann Wiedmann die komplette Ausmalung der Pauluskirche zu übernehmen.