Hochzeiten

Ich hatte meine Hochzeit 2013 & hab die Planung ca. drei Monate im Voraus & hatte dadurch an und für sich zu spät angefangen. Wir haben ganz einfach nicht bedacht, welche Mengen an Kriterien es zu besprechen gibt, allerdings nach dieser ziemlich stressvollen Zeit, hatten wir nichtsdestotrotz ein einzigartiges Fest.

Bei der Hochzeitsfeier sollte logischerweise ebenso jede Menge Musik spielen & weil mein Mann und ich ebenso was diesen Punkt angeht unsere eigenen Bedürfnisse besaßen, arrangierten wir einen bekannten DJ, der exakt unseren Geschmack repräsentiert & auch für Wünsche stets aufgeschlossen ist. Zusätzlich zu dem DJ, welcher erst zu späterer Stunde anfangen sollte, wollten wir ebenso eine Band anwesend haben.

Abgesehen von diesen eigentlich eindeutigen Organisationen, existierten zusätzlich zahlreiche Unterpunkte, die mein Mann und ich klären mussten. Z. B. hatten wir determinieren zu bestimmen, auf welche Art der Hochzeitssaal ausgeschmückt werden soll, logischerweise wen mein Mann und ich empfangen wollen, außerdem wie unsere Einladungskarten ausschauen sollten und letztendlich was alles außer Speisen, Getränken sowie Tänzen auf der Hochzeitsfeier geschehen sollund dies war sehr viel. Trotz allem hat es sich schließlich zu einem tollen Hochzeitsabend entwickelt, welchen natürlich mein Mann und ich jedoch auch niemand der zahlreichen Besucher so schnell aus dem Gedächtnis verlieren wird.

Das Elementarste ist für mich und meinen Mann jedoch natürlich nicht das amtliche Heiraten gewesen, sondern nämlich die Hochzeitsfeier im Nachhinein. Wir wünschten ein wirklich großes Fest mit jeder Menge Gästen feiern, was uns ewig als eine positive Erinnerung in dem Gedächtnis verleiben wird.

Die Eventlocation war echt sagenhaft und mein Mann und ich sind den Eigentümern bis zum heutigen Tag sehr dankbar wegen der tatkräftigen Hilfe.
Um den Caterer haben wir uns widerum selber gekümmert, da wir in diesem Fall sehr eigene Erwartungen aufwiesen und sowohl einen großen Grillbereich mit einer Menge Fleisch als ebenso ein offenes Buffet mit veganen Speisen bereitstehen sollte.

Wir wollten nicht kirchlich sondern ausschließlich standesamtlich den Bund der Ehe eingehen.
Zuerst mussten wir beide uns somit um einen Termin bei dem Standes Amt kümmern. Dies war mit sehr großer Mühe verbunden. Mein Mann und ich wollten auf jeden Fall an an einem Wochenende die Hochzeit feiern, welcher Umstand sich jedoch als sehr anspruchsvoll herausstellte, weil in den sommerlichen Monaten selbstverständlich ziemlich zahlreiche Personen am Wochenende den Bund fürs Leben schließen möchten. Mit Ach und Krach haben mein Mann und ich dann den Termin bekommen, welcher uns zwei ziemlich gefiel.
Mein Mann & ich hatten hierbei außerdem noch etliche Formulare auszufüllen, die uns beiden z. T. ziemliche Kopfschmerzen bescherten.

Die Hochzeit muss frühzeitig geplant werden, da ein Paar viel mehr beachten zu hat wie es sich denkt.

Nach langem Recherchieren ,fanden mein Mann und ich einen idealen Cateringservice & stellten selbst außerdem noch ein paar der Bekannten ein um an dem Grillbereich auszuhelfen. Auch die Getränke sind vom Catering-Service gestellt worden & mein Mann und ich sind hellauf verzückt gewesen von der riesigen Auswahl an Spirituosen sowie anderen Getränken, welche sie vorrätig gehabt haben.

Ich möchte schon vorweg nehmen, dass es letztendlich allemal exakt das war, was wir uns vorstellten.
Wir wünschten uns eine Eventlocation, welche sowohl drinnen wie ebenso draußen eine Chance bietet, sich zu beschäftigen. Da wir in Hamburg und somit am Elbstrand wohnen, wünschten wir unsauf alle Fälle eine Nähe zu dem Wasser und entschieden uns nach einiger Zeit für eine tolle Location mit Hafenblick und genügend Raum in dem Innenbereich wegen möglichem Regenguss oder für die etwas spätere Stunde zum Abtanzen.