KFZ Schäden

Bei dem 2. Unfall ist zudem noch ein weiterer Wagen engagiert gewesen. Dabei fuhr ich aus einer Einfahrt raus & wurde sofort von einem anfahrenden Wagen gerammt. Es ist nur eine Teilschuld von mir gewesen, da ich nicht genau gewartet habe, jedoch auch die Schuld von dem anderen Fahrer, weil er zu schnell gefahren ist.

Dieser Verkehrsunfall war, verglichen zu dem Anderen, ein ziemlicher Schock für mich, da all das rasch geschehen ist & die Kollision ziemlich intensiv gewesen ist. Ich stieg danach aus meinem Fahrzeug – glücklicherweise unversehrt – und habe ihn mir angeschaut. Die Schädigung war aber außerst sichtbar. Die Frontseite war sehr zerbeult und ein wenig Öl leckte. Das Auto des anderen Fahrers hat ebenfalls recht starke Schädigungen erlitten. Auch an seinem Wagen war es die Vorderseite, welche bei seinem Wagen sogar noch schlimmer aussah als an meinem Fahrzeug. Wir kontaktierten dann die Ordnungshüter & konnten diese komplette Sache frei von Streitigkeiten bereinigen. Er und ich haben dann beiderlei relativ gute Deals mit der Versicherung abmachen können sowie alle Reparaturen waren für uns einigermaßen niedrig. Ich ließ meinen Wagen danach von einem Abschleppdienst des Werkstattbetriebs abholen & dort haben direkt ein umfassendes Schadensgutachten sowie die Preisnotierung gemacht. Diese Schäden schauten im Nachhinein deutlich schlechter aus, als diese gewesen sind & waren relativ einfach zu beheben. Aus Anteilnahme bin ich außerdem noch mit dem Fahrer von dem anderen Automobil in Kontakt geblieben und bei ihm sind die KFZ-Schädigungen merklich ärger gewesen. Er durfte über längere Zeit nicht mit dem Auto fahren und es war kurz davor in die Schrottpresse zu wandern.

Ich hab in den letzten zwei Monaten zwei Verkehrsunfälle verursacht. Mir ist zuvor noch nie so eine Sache passiert sowie aufgrund dessen ist es für mich ziemlich schrecklich gewesen gleich mehrmals hintereinander so eine Sache zu erfahren. Bei meinem ersten Autounfall ergaben sich nicht bedeutende Schädigungen bei meinem Fahrzeug. Hier bin ich nachtsüber viel zu nah an einer Mauer vorbeigefahren und hab so einige Kratzer im Lack gekriegt. Diese Schäden waren so übersichtlich und nur so unscheinbar, dass ich auf ein Sachverständigengutachten verzichtet habe und jene Schäden schnell behoben und von der Versicherung übernommen werden konnten.

Ich durfte anschließend sofort losfahren und mein Fahrzeug funktioniert bis zum heutigen Tage problemlos. Natürlich ist anschließend äußerst nervenzerreißend für meine Person gewesen, jedoch insgesamt will ich auf alle Fälle äußern, dass vergleichsweise unkompliziert verlaufen ist und meine Werkstatt die Schädigungen ausgezeichnet repariert hat.

In der Werkstatt angekommen, war ich zunächst verdutzt. Der Wagen schaute aus wie unbenutzt und alle Schäden wurden gänzlich behoben.

Mein PKW war schon nach kurzer Zeit wieder fahrtüchtig. In der Zwischenzeit habe ich ein Leihauto von der Kfz-Werkstatt erhalten, welcher ziemlich sauber gewesen ist sowie mir den Tag extrem leichter gemacht hat, weil ich zusätzlich zu der Arbeit fahren musste und dieser Weg mit Bus und Bahn kaum zu bewerkstelligen sein würde, beziehungsweise ziemlich lange gedauert hätte. Für meine Person ist das Auto ziemlich bedeutsam und kann nicht so einfach ausgetauscht werden. Wenige Tage später erhielt ich schließlich einen Anruf des Werkstattbetriebs, welcher Bescheid gab, dass mein PKW bereit ist.