Online-Tauschbörsen

Egal, ob einem die Abmahnung bei Erhalt gerechtfertigt scheint oder absolut nicht, sollte man sie keinesfalls außer Acht lassen. Meistens haben mehrere Personen Zutritt zu dem Rechner, demnach mag es sehr wohl passieren, dass nicht der Abgemahnte, stattdessen irgendjemand in seinem Umkreis rechtswidriges Filesharing begangen hat. Im Regelfall handelt es sich hier um übrige Bewohner des Haushaltes, in der Regel Jugendliche beziehungsweise junge Erwachsene. Hier liegt durchaus ein Unterschied für den Ermahnten, denn während nach neuester Rechtsprechung Kinder über die legale nutzung vom Internet belehrt werden müssen, wird im Rahmen der Volljährigen Eigenverantwortlichkeit vorausgesetzt. Trotzdem können ebenfalls Minderjährige über Waldorf Frommer und anderen Abmahnkanzleien angeklagt werden und sind dann aktenkundig. Erziehungsberechtigte sollten sich in jeder Situation rechtlich beraten lassen, ehe sie vorschnelle Maßnahmen hinsichtlich der Handhabung mit der Ermahnung treffen. Schlussendlich hat man in der Regel diverse Möglichkeiten, welche von dem kompetenten Jurist vor der Mandatsübernahme ebenfalls gewiss erläutert werden., Es ist ganz natürlich, dass sich die Empfänger der Ermahnung zunächst einmal wirklich hierüber aufregen, sodass der in den Augen kostenlose Download derbei teure Konsequenzen hat. Vor allem, falls man sich selber keiner Schuld bewusst wird, ist die Ermahnung ziemlich unerfreulich. Sobald vorerst einmal der Besitzer der IP Adresse, über die ein illegaler Upload statt fund, zur Zuständigkeit gezogen wird, sollte dieser ebenfalls hantieren. Es ist zu keiner Zeit eine tolle Idee|guter, die Zurechtweisung leicht zu ignorieren. Die Vergangenheit hat demonstriert, dass Anwaltbüros wie Waldorf Frommer sich nach der Ermahnung auch auf keinen Fall ausweichen, die Ansprüche auch vor Gericht durchzusetzen. Zusätzlich zu einem Geldbetrag, der bei Eingang einer Abmahnung im Regelfall bisher gewiss nicht eingeholt wird, besteht die Option eine abgeänderte Unterlassungserklärung zu unterschreiben. Weil es sich in diesem Fall aber um das Dokument mit der lebenslangen juristischen Bindung handelt, muss dieses keineswegs leichtsinnig und mangels anwaltliche Besprechung unterschreiben werden, auch sofern sich eine große Anzahl Betroffene hiervon erhoffen, dass die Sache dadurch ausgestanden sein könnte., Manche denken, dass eine Abmahnung ausschließlich beim Verbrauch deutschsprachiger Filme und Serien erfolgen mag. Dies ist jedoch eine Falsche Annahme, da die Rechteinhaber im Regelfall neben der deutschen ebenfalls bisher weitere Lizenzen verfügen. Vor allem, wenn die Verbreitung vom Material geschäftsschädigende Auswirkungen hat, spielt dies manchmal in der Tat gar keine Rolle für welche Sprache der Ermahner die Distributionsrechte verfügt. Da die meisten Nutzer Filme und Serien auf deutsch und englisch downloaden und englisch zudem in Deutschland flächendeckend gängig ist, ist die englische Sprache prinzipiell enthalten. Das bedeutet, dass der deutsche Rechteinhaber in der Tat bei dem Download der englischen Fassung rechtmäßig zugewiesen werden darf. Das wird mit Hilfe das Gerichtsurteil bestätigt und wird auch ausgeführt., Eine Abmahnung wegen Urheberrechtsverletzung im Netz kommt in der in den meisten Fällen nicht von dem Abmahnenden selber, sondern stattdessen von sogenannten Abmahnkanzleien, die die Verstöße gegen das Urheberrecht ahnden. Für diese Kanzleien ist es meist ein sehr lukratives Geschäft, denn so zahlen viele erschrockene Leute den geforderten Geldbetrag ohne ihn prüfen zu lassen. Wenn man daran denkt, dass einer Anwaltskanzlei pro Abgemahntem im Idealfall einige hundert Euro zugesprochen werden und bei der Klage auf die Veröffentlichung von Namen und Postanschrift von Tauschbörsennutzern beim Landgericht (LG) nicht selten tausende IP Adressen auf dem Spiel stehen, kann man sich sicher vorstellen, weshalb auch heute noch so viele Abmahnungen verschickt werden. In den meisten Fällen erfolgt eine Liquiditätsprüfung, um herauszufinden ob sich eine etwaige Klage für die Abmahnungs-Kanzlei überhaupt lohnen kann. Tritt dieser Fall ein, hat man fast keine Möglichkeit den Forderungen entkommen. Hinter diesen Kanzleien stehen meist solvente Giganten wie z.B. Constantin, Sony und viele mehr. Die bekanntesten auf Abmahnung spezialisierten Kanzleien des Landes, die auch regelmäßig Abmahnungen versenden, sind Daniel Sebastian, Urmann & Collegen, Paulus und andere., Wer zum Zeitvertreib Medien wie Filme und Serien konsumiert, sucht gerne den freien Download im Internet. Nebst der üblichen Gefährdungen durch Computerwürmer und Trojaner, kann ein Download sehr schnell kostenintensiv werden, wenn man ihn auf einer „Tauschbörse“ . Wie das Wort schon erklärt, werden bei jedem einzelnen Download auch Daten der download-Datei wieder hochgeladen – also geteilt. Dadurch entsteht die Urheberrechts- bzw. Lizenzverletzung, von der in der Abmahnung geredet wird. Da sich die Lizenzinhaber gegen verbotene Downloads zur Wehr setzen wollen, haben sie ein engmaschiges Netzwerk aufgebaut, mithilfe dessen auf den Tauschbörsen die gefragtesten, meist aktuellsten Musikalben etc. überwachen. Jemand der eine Abmahnung erhält, muss mit Kosten von durchschnittlich etwa 450 bis 1400 € rechnen. Der Betrag ist oft abhängig von der Größe des Mediums, ein Spielfilm würde also eine wesentlich höhere Abmahnsumme nach sich ziehen als eine halbstündige Episode einer Serie. Hierzu kommen noch die Kosten der Abmahn-Anwälte, die trotz einer gesetzlichen Begrenzung gegen unlautere Arbeitspraktiken noch immer einen hohen Anteil des geforderten Betrags ausmachen. Meistens kann man die Anwaltskosten mit der Hilfe eines Rechtsanwalts in einer Verhandlung mit der Kanzlei Waldorf Frommer oder einer anderen anzlei verringern. Weil eine Klage gegen die Abmahnkanzleien nur in seltenen Fällen erfolgreich ist, sollte man diese verhindern., Im Visier der von den Abmahnkanzleien beauftragten Ermittler stehen meist Werke neueren Datums wie aktuelle Filme und Serien, Hörbücher, aktuelle Musiktitel und weiteres. Meist handelt es sich dabei um Filme und Serien aus den USA, welche in der BRD ja verspätet ausgestrahlt werden beziehungsweise auf den Markt kommen. Auch Spielfilme, die in diesem Moment nur im Kino gezeigt werden, sind in den einschlägigen Online-Börsen beliebt und werden deshalb fast dauerhaft observiert. Dabei ist es gar nicht wichtig, ob das Werk nur teilweise oder ganz heruntergeladen wird, da auch bereits ein partieller Upload zu einer Abmahnung führen kann. Nach der Datenmenge ist allerdings die Höhe des Schadensersatzes unterschiedlich. Auf die Anwaltskosten hat dies allerdings keinen besonderen Einfluss. Eine große Menge an Abmahnungen gibt es bei beliebten Fernsehserien der letzten Jahre, wie zum Beispiel How I met your mother oder Sons of Arnachy. Auch bei PC-Spielen und Hör- und E-Bücher sollte man besondere Vorsicht walten lassen. Auf die beste Art schützt sich selbstverständlich, wer seine Filme und Serien legal kauft und besonders sorgfältig darauf achtet, dass an dem eigenen PC oder Laptop niemand anderes illegalen mittels Online-Tauschbörsen Dateien illegal herunterlädt.