Sehenswürdigkeiten Dresden

Entlang der Altstädtischen Elbe gibt es zahlreiche Kulturorte, welche einfach bemerkenswert sind.

Ein Besuch nach Dresden lohnt bestimmt. Jene vielen Attraktionen in der Stadt sowie in dem Umland sind erstklassig & kommen sonst in unserer Heimat nirgendwo vor. Kultur hat dort einen äußerst großen Wert & alle können sich von diesem verzaubern lassen.

Die Sächsische Schweiz betitelt jenes in Deutschland gelegene Elbsandstein-Gebirge und repräsentiert ein unglaubliches Naturphänomen. Hier werden insbesondere etliche Wanderausflüge unternommen, welche durch schöne Felsschluchten und an bewachsenen Felsen vorbeiführen. Dort existiert eine riesige Flora und Fauna mit exotischen Pflanzen und Tieren. Es existiert da ein Nationalpark, welcher die Schönheit des Elbsandsteingebirges hoffentlich noch für sehr lange Zeit am Leben hält.

Eine weiteres Perle von Dresden wäre der Zwinger, der zu den wichtigsten barocken Bauwerken gehört & ein großer Gebäudekomplex mitsamt Grünanlagen ist. Den Zwinger mit der Kombination aus faszinierender Architektur, Malerei sowie Plastiken mag man ohne zu übertreiben als Kunstwerk deklarieren. In dem Zwinger sind das königliche Kuriösitäten Kabinett und die Naturalien Galerien sowie ein paar Museen. Hierzu zählt die Gemäldegalerie Alte Meister, in der ziemlich berühmte Kunstgemälde, so zum Beispiel die „sixtinische Madonna“ von Raffael, zur Schau gestellt sind.

Letzterer wurde gleichfalls nach der Bombardierung im 2. Weltkrieg gestartet & wurde nach Fertigstellung mit Carl Maria von Webers Opernstück „Der Freischütz“ wieder geöffnet.

Die Altstadt wurde in dem 2. Weltkrieg abgesehen von wenigen geschützten Bauten komplett zerstört. Durch die Beharrlichkeit der Dresdner und langjährige Sanierarbeiten ist die Dresdener Kernstadt zu ehemaliger Herrlichkeit sowie zu ursprünglicher Schönheit zurück gekehrt. Heutzutage befinden sich hier viele der berühmtesten Attraktionen von Dresden und bei Architekturverliebten Gästen ist es der Platz zum Staunen.

Es mag gesagt werden, dass die Elbflorenz der geschichtsträchtigste Ort von Deutschland zu sein scheint und alljährlich Hundertausende von ebenso nationalen wie ebenfalls internationalen Touristen lockt. Gleichwohl existieren eine Menge Studenten in Dresden, die an einer der wenigen Universitäten dort eingeschrieben sind. Das Ausflugsziel ist angesehen zu sein für alle Altersgruppen. Geographisch gelegen ist die Stadt ideal in dem in Ostdeutschland, in der Nähe von Leipzig und Polen. Auch unsere Hauptstadt liegt nahebei. Welche Person somit Berlin besichtigen will, darf den Besuch zur Elbflorenz nicht weglassen.

Hier findet man darüber hinaus eine gewaltige Sammlung von Porzellanen mitsamt 20.000 Exponaten.

Das wohl bekannteste Wahrzeichen von Dresden wäre unsere Frauenkirche, welche nach dem 2. Weltkrieg mühsam abermals errichtet wurde und heute zu den bekanntesten barocken Häusern gehört. Hier kann man der Pracht der damaligen Zeit komplett nah sein und auch den Andachten mit harmonischer Orgelmusik und einem tollen Chor folgen.

Darüber hinaus befindet sich da unsere wunderschöne Semperoper. Es ist das Opernhaus Staatsoper Dresden in Sachsen & ist von der Sächsischen Staatskapelle Dresdens beschallt. Es erfolgten bisher 3 Neubauten von der Semperoper, wovon der erste Mitte des 19. Jahrhunderts und der letzte in den 1980ern fetiggestellt wurde.

In dem „Zwinger“ finden zudem seit Längerem wieder die Serenaden statt, die Festspiele im Hof vom Zwinger sind & wo Orchester, Chöre, Ballett- sowie Theaterensembles performen.

Die Florenz an der Elbe ist eine Region, welche sich von den anderen deutschen Städten unterscheidet. Dort gibt es für Touris und Dresdner etliche Sehenswürdigkeiten.

Die Kernstadt beeindruckt durch die geschichtsträchtigen Gebäude aus Zeiten der Renaissance, aus Barock Epochen sowie ebenfalls vom neunzehnten Jahrhundert.

Da erfolgen bis auf den heutigen Tag nahezu jeden Tag Opernveranstaltungen, welche ziemlich gut besucht sind und sämtlichen Gästen einen tollen Aufenthalt bereiten.

Möchte man mal eine Stadtführung durchführen, würde einer an allen noch beschriebenen Attraktionen vorbeikommen und somit alles Bedeutsame zu Gesicht kriegen. Allerdings muss der Besuch in der Florenz an der Elbe nicht nur aus dem Abklappern sämtlicher Sehenswürdigkeiten bestehen, ebenfalls die Umgebung sollte man erkunden. Nur in etwa 53 km weit weg von Dresden, liegt die sagenumwobene „sächsische Schweiz“.

Allerdings auch außerhalb des Zwingers ereignen sich außerordentlich zahlreiche Events. In vielen Theatern wie dem Schauspielhaus als bekanntestes Beispiel oder der Dresdner Komödie ereignen sich jeden Tag Aufführungen, die man gesehen haben sollte. Da ist jedwedes Genre vertreten und dadurch für jedweden etwas Passendes vorhanden. Aber ebenfalls im Bereich „Musik“ existieren viele Veranstaltungen in jenen viel vertretenen Konzertsälen.