Antennen

Mit welchen für Kosten ist solch eine Umrüstung verbunden?
Normale Antennen gibt es online bereits für weniger als 10 Euro zu kaufen. Je nach Bedarf kann der Preis für so eine Antenne selbstverständlich ziemlich beachtlich sein – allerdings die allerwenigsten bedürfen das Richtantennenset von mehr als 100 €. Das bedeutet, in der Regel kostet solch eine Umrüstüng nicht mehr als zwanzig Euro & eine Viertelstunde. Im Gegenzug erhalten Sie endlich jene begehrte Sendestärke Ihres WiFi-Netzwerkes.

Mittendrin existiert außerdem die Sektor-Antenne, die bzgl. des Signalöffnungswinkels im Durchschnitt einzuordnen ist. Diese wäre insbesondere bei großflächigen WiFi-Netzwerken geeignet wie zum Beispiel auf Campinggelände. Wenn Sie ein riesiges Gebiet mitsamt der drahtlosen Internetverbindung versorgen wollen ist jene Antennenform am meisten geeignet; bevorzugt prompt mehr als eine, um die vollständige Absicherung zu bekommen.

Jeder war ohne Zweifel schon mehr als nur einmal sauer wegen der unzureichenden Sendeleistung seines WLAN Routers bzw. der „FRITZ!Box“. Die meisten Router besitzen eine (manche Modelle ebenfalls über zwei) Rundstrahlantenne. Die in Serie in Wireless Lan Modems montierten Rundstrahl-Antennen besitzen meist eine äußerst geringe Leistungsfähigkeit & können aus diesem Grund praktisch niemals das komplette Heim, Arbeitszimmer beziehungsweise sonstiges Gemäuer abdecken. Es gibt immer den Punkt, an dem der WiFi- Empfang fast nicht besteht.

Einbau:
Für hochwertige Routerarten kann die „klassische Antenne“ bequem abgeschraubt & für eine Neue ersetzt werden. Verhindern Sie es, eine Antenne mit einem weiteren Kabel abzustützen; der durch das Kabel entstehende Verlust von Signalstärke blockiert eine Leistungssteigerung & keine Wirkung zeigt sich. Es mag auch erforderlich sein, den Router abzumontieren, um welche brandneue Antenne an ein Kabel der Bestehenden anzubringen. Recherchieren Sie online am besten nach einer individuellen Anleitung für Ihr Routermodell.

Die Wahl der Antenne:
Es wird zwischen 3 Modellen von WLAN Antenne unterschieden: Rundstrahl-Antennen, wie diese in Routern serienmäßig verbaut sind, Sektorantennen und Richtstrahl-Antennen. Die einzigen Unterschiede sind die Signalöffnungswinkel, welche schwanken. Richtstrahl-Antennen lassen sich in eine bestimmte Richtung justieren und verfügen über eine extrem Spannweite, welche entsprechend Systemadaptierung sogar über mehrere Kilometer funktionieren kann. Jedoch ist der Einflussbereich unglücklicherweise nur ein äußerst kleiner, sodass jenes Antennen-Model so gesehen nur Gebrauch findet, wenn Sie das WiFi-Signal für eine tatsächlich weite Entfernung überleiten lassen wollen. Jene Methodik wird ebenfalls „Bridging“ genannt. Das ist allerdings für einen Normalverbraucher nicht relevant: der ist bekanntlich schon mit der Rundstrahlantenne zufrieden. Diese besitzen den weitesten Signalöffnungswinkel und potenzieren leicht die Sendeleistungsfähigkeiten ; und das in sämtliche Richtungen.

Die Schwachstelle des Großteils der WiFi Modems ist die WLAN-Antenne – sie hat zu wenig Leistung. Sprich, sie bedürfen eine bessere Wireless Lan-Antenne. Aber was für eine? Und auf welche Weise montiert jemand jene?

Für welche Person lohnt sich die Montage einer WLAN-Antenne?
Für jeden, der merkt, dass ein eigenes WLAN-Modem nicht jeden Bereich der Wohnung, des Hauses bzw. eventuell auch vom Garten erreicht. Ein Pluspunkt gegenüber des WiFi-Signal Verstärker ist offensichtlich: Jene WLAN Antenne optimiert wirklich wirksam die Signalstärke, wogegen der Repeater jenes Signal speichert und abermals abgibt, welches die Reduzierung der Leistungsbandbreite bewirkt.
Die Antenne ist darüber hinaus abwechslungsreich einzusetzen: mit dem passenden Antennenkabel können sie mittels speziell geschützter Outdoor-Antennen ebenfalls den Gartenbereich, Balkonbereich bzw. Terasse mit dem zuverlässigen, stabilen WiFi-Netz beliefern.